Systemische Therapie und Beratung für Einzelne, Paare und Familien

 

 

Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt.

 

Die systemische Therapie und Beratung ist neben Psychoanalyse, Verhaltenstherapie und den humanistischen Therapien eine weitere bedeutende Therapieform. Sie ist in Deutschland ein anerkanntes und eigenständiges  Verfahren und wird oft als systemische „Familientherapie“ bezeichnet. Das liegt daran, dass sich systemische Therapie auch als Oberbegriff für eine Vielzahl von Ansätzen und Modellen versteht, die sich aus der Paar– und Familientherapien heraus entwickelt haben.

Prämisse der systemischen Therapie ist, dass soziale (z.B. familiäre, berufliche usf.) Beziehungen in der Therapie und Beratung berücksichtigt werden. Nach diesem Prinzip liefern Beziehungen nicht nur wichtige Informationen über die Entstehung von Problemen und problemaufrechterhaltenden Mustern, sondern auch Hinweise auf Ressourcen, Kompetenzen und Fähigkeiten.

 

Überdies ist eine wichtige Idee der systemischen Therapie und Beratung, dass Menschen in sozialen Systemen gemeinsam ihre Wirklichkeit erzeugen (z.B. die Geschichten, die wir über uns und andere erzählen und hören) und diese Wirklichkeit hat kognitive und emotionelle Auswirkungen, die unser Denken, Fühlen und Handeln bestimmen. Vor diesem Hintergrund will die systemische Therapie Menschen helfen, eine Form der Wirklichkeitskonstruktion zu finden, die für alle Beteiligten zufriedenstellender ist.

 

 

Die Grundlage der systemischen Arbeit ist ressourcen- und zielorientiert. Das bedeutet, dass ich die Komplexität des Lebens meiner Klientinnen und Klienten, das System in dem sie leben und arbeiten, mit einbeziehe. Systemische Beratung und Therapie interessiert sich dafür, was zwischen den Menschen passiert, wie sie auf einander reagieren und welche Muster und Regeln sich herausgebildet haben. Mitglieder eines Systems steuern das Verhalten der Anderen mit, genauso wie die Anderen mit ihren Reaktionen deren Verhalten beeinflussen.

 

 

 

Weiterlesen auf der Webseite