• Thomas Weinlich-Geppert, verheiratet, zwei Hunde
  • Examinierter Gesundheitspfleger (staatliche Zulassung durch das Gesundheitsamt Siegen)
  • Systemischer Berater DGSF / Systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapeut (Niederrheinisches Institut für Systemische Therapie und Supervision)
  • Ausgebildeter Hypnocoach / Hypnosystemiker
  • Prozess- und embodiment fokussierte Psychologie,  Dr. med. Michael Bohne

 

Meine Ausbildungen werden und wurden an anerkannten Ausbildungsinstituten absolviert, unter anderem durch den Fachverband "Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie" DGSF zertifiziert.

                  

 

Berufserfahrung:

 

  • Einschlägige Berufserfahrung im Gesundheits- und Krankenpflegebereich - vorwiegende Schwerpunkte im therapeutisch psychiatrischen und psychosozialen Fachbereich.
  • Langjährige Berufserfahrung als Fachkraft im stationär und ambulant betreuten Wohnen für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen.
  • Kooperation mit den Systeam Gesundheitszentren Köln

 

Mehr über mich:

 

Nach meiner Ausbildung zum Gesundheit- und Krankenpfleger, die ich mit Herzblut absolvierte, wusste ich genau welche berufliche Richtung ich einschlagen sollte. Alles schien mir im Rahmen der Gesundheitspflege möglich zu sein.

Ich sammelte Berufserfahrung im Bereich der psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung von Menschen, lernte die unterschiedlichen Therapierichtungen kennen und absolvierte eine vierjährige  Ausbildung zum Systemischen Einzel-, Paar- und Familientherapeuten.

 

 

Aber warum schlägt mein Herz für die Systemische Beratung / Systemische Therapie?

 

Der Mensch wird als kompetentes Wesen beschrieben, das über zahlreiche Stärken verfügt.

In meinem beruflichen Kontext war dies häufig anders, denn dort befasste man sich eher mit den menschlichen Schwächen anstatt mit den Stärken.

Mit Hilfe unserer Stärken und Kompetenzen können wir Menschen zahlreiche Probleme bewältigen, jedoch

neigen wir dazu in schwierigen persönlichen Problemsituationen unsere Stärken und Erfolge aus den Augen zu verlieren und kaum noch wahrzunehmen. Der Mensch wird als Experte für sich selbst angesehen. Er selbst kennt die Lösungen für seine Probleme am besten. Manchmal ist ihm aus verschiedenen Gründen die Sicht auf Lösungen versperrt.

Systemsiche Berater / Systemische Therapeuten unterstützen ihre Klienten dabei, deren Probleme aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, wodurch sich oft neue Sichtweisen und folglich Lösungswege auftun. Die Haltung mit der sie arbeiten ist wertschätzend, neugierig und wohlwollend, ohne einen Menschen in eine Schublade zu stecken oder Zuweisungen vorzunehmen.

Zudem bewegen wir uns in einem Gefüge sozialer Kontakte und Strukturen. In einem sozialen Gefüge zum Beispiel, einer Einzelperson, in einer Familie oder einem Team werden Auffälligkeiten / Symptome als Lösungsversuche beschrieben.

 

Ich empfinde die systemische Haltung stärkend, mutmachend, tiefgründig, lebendig und berührend.